MediaWiki:Yourgender/de and "geschlechtsneutrale Anrede"

Jump to navigation Jump to search

Nein, ich denke es geht nicht in erster Linie um eine getreue Übersetzung, sondern um ein verständliches Resultat. Übrigens empfehlen MediaWiki:Gender-female/qqq usw. ganz ausdrücklich, dass man nicht einfach übersetzen, sondern je nach Sprache eine andere, angemessene Lösung wählen soll.

Du schlägst die folgende Formulierung vor:

  • Frage: Wie möchtest du angesprochen werden?
  • Option 1 (default): (Ich möchte hierzu keine Angabe machen – geschlechtsneutrale Anrede.)
  • Option 2: Ich bin männlich
  • Option 3: Ich bin weiblich

Diese Formulierung dünkt mich problematisch, denn sie lässt sich auch so verstehen, als ginge es ums biologische Geschlecht, und nicht ums soziale Gender (bzw. in diesem Fall noch zutreffender: ums grammatische Genus). Du hast völlig recht, dass biologisches Geschlecht und soziales Gender nicht dasselbe sind. Aber diese Differenzierung können wir nicht einfach voraussetzen und ausserdem braucht es einen Anhaltspunkt, ob es nun um biologisches Geschlecht, soziales Gender oder grammatisches Genus geht.

Schlimmer noch: Option 1 ist in dieser Formulierung völlig sinnlos. Sie ist zwar eine getreue Übersetzung des englischen Texts, aber sie passt nicht in die deutsche Lokalisierung. Die deutsche Lokalisierung hat nämlich im Gegensatz zur englischen überhaupt keine «geschlechtsneutrale Anrede». Stattdessen erhält man in der deutschen Lokalisierung das Maskulinum – genau gleich wie bei Option 2. Von mir aus mag man Option 1 als «generisches» Maskulinum bezeichnen, doch das ändert nichts daran, dass man bei Option 1 das gleiche Resultat erhält wie bei Option 2, und nicht eine «geschlechtsneutrale Anrede».

Diese Situation mit drei Auswahlmöglichkeiten, die in Wirklichkeit nur zwei sind, ist schrecklich verwirrend. Wir können daran aber derzeit leider nichts ändern, bzw. nur mit gewaltigem Aufwand: Entweder muss die Software so verändert werden, dass sie fürs Deutsche nur noch zwei Optionen anbietet (und so eine Änderung ist nicht demnächst zu erwarten, vgl. [1]), oder es muss die gesamte deutsche Lokalisierung so umgeschrieben werden, dass echte geschlechtsneutrale Formen zum Default werden (was das für ein Donnerwetter auslösen würde, will ich mir gar nicht vorstellen).

Da nun die Verwirrung schon so gross genug ist, sollte wenigstens die Formulierung möglichst unmissverständlich sein. Deshalb schlage ich vor:

  • Frage: Wie soll die Benutzeroberfläche von dir berichten?
  • Option 1 (default): („Der Benutzer“, „seine Diskussion“, „er bearbeitet“ usw. – generisches Maskulinum oder geschlechtsneutral)
  • Option 2: „Der Benutzer“, „seine Diskussion“, „er bearbeitet“ usw. (Maskulinum)
  • Option 3: „Die Benutzerin“, „ihre Diskussion“, „sie bearbeitet“ usw. (Femininum)

So wird meiner Meinung nach erstens das Missverständnis ausgeschlossen, es könnte ums natürliche Geschlecht oder um Gender gehen, und zweitens werden die Karten offen auf den Tisch gelegt, dass Optionen 1 und 2 in der deutschen Lokalisierung praktisch dasselbe Resultat ergeben, und drittens wird klargemacht, dass es um die Benutzeroberfläche geht (von der zum Glück unmittelbar vorher in einem viel weniger verwirrlichen Zusammenhang schon die Rede ist, so dass wir wohl annehmen dürfen, es sei klar, was gemeint ist).

J. 'mach' wust (talk)22:40, 4 September 2015

Das 1 und 3 identisch sind geht nicht weil dann wieder zurecht? dumme Sprüche kommen. Hauptsache wir bekommen hier irgendwie die aktuelle Version mit Maksulinum, Vaselinum etc. weg.

1) „Der Benutzer“, „seine Diskussion“, „er bearbeitet“ usw. (geschlechtsneutral)

2) „Die Benutzerin“, „ihre Diskussion“, „sie bearbeitet“ usw. (weiblich)

3) „Der Benutzer“, „seine Diskussion“, „er bearbeitet“ usw. (männlich)

[[kgh]] (talk)10:49, 6 September 2015

Mit 2) und 3) bin ich einverstanden.

Da wir schon das Maskulinum zum Default gemacht haben, müssen wir allerdings zu recht dumme Sprüche ertragen. Wir sollten es aber nicht auch noch zu allem Überdruss als «geschlechtsneutral» bezeichnen. Das dünkt mich allzu dreist, denn es ist geradezu eine offene Verhöhnung der geschlechtergerechten Sprache. Ich schlage vor entweder:

1) „Der Benutzer“, „seine Diskussion“, „er bearbeitet“ usw.

oder:

1) „Der Benutzer“, „seine Diskussion“, „er bearbeitet“ usw. – Voreinstellung

Die Option 1) ist übrigens von Haus aus eingeklammert. Deshalb ist da ein Nachtrag in Klammern nicht besonders geeignet.

Der Grund warum ich persönlich die Fremdwörter Femininum usw. vorziehe, liegt darin, dass sie eindeutiger sind: Maskulinum heisst nicht dasselbe wie männnlich, Geschlecht ist nicht dasselbe wie Genus ist nicht dasselbe wie Gender. Du hast aber völlig recht, dass die Fremdwörter zu wenig bekannt sind.

Ich mache mich gleich an die Änderung von 2) und 3).

J. 'mach' wust (talk)15:31, 6 September 2015

1) von vornherein mit Klammern zu versehen ist m. E. ein Fehler, ansonsten ist es so jetzt schick.

[[kgh]] (talk)14:29, 8 September 2015

Perfekt! Was die Klammern angeht: Da müsste man wohl einen neuen Task im Phabricator eröffnen. Meinst du, das wäre der Mühe wert? Wie ich es verstehe, so sind die entsprechenden Formulierungen bereits ausführlich und kontrovers diskutiert worden (vgl. ⚓ T61643 Provide further options than only binary gender sowie die weiteren Tasks, auf die dort verwiesen wird).

Eigentlich habe ich aber vor, demnächst sowieso einige neue Tasks auf dem Phabricator zu eröffnen für Mitteilungen, wo das Zauberwort GENDER bislang fehlt. Dann wird es mir leichter fallen, auch für die Klammern einen neuen Task zu eröffnen.

J. 'mach' wust (talk)14:44, 8 September 2015

You do not have permission to edit this page, for the following reason:

The action you have requested is limited to users in the group: Users.


You can view and copy the source of this page.

Return to Thread:Portal talk:De/MediaWiki:Yourgender/de and "geschlechtsneutrale Anrede"/reply (16).

Hm, das widerspricht aber der Auskunft, die ich unter Thread:Support/Gender support for instances of username (gsw)/reply erhalten habe. Ich blicke leider noch nicht richtig durch, wie die Abläufe hier funktionieren.

J. 'mach' wust (talk)15:08, 8 September 2015

Ah ok, na wenn Nemo das sagt, dann wird es schon stimmen. Er ist näher an den Prozessen hier dran, die sich natürlich auch ändern können. Die vergangenen sechs Jahre, die ich dabei bin war es anders. Bin aber jetzt auch auf Kurs. Danke für den Hinweis.

[[kgh]] (talk)15:16, 8 September 2015